Stichwort- und Ansprechpartnersuche

Zusatzinfos am rechten Rand

Kontaktdaten

Anschrift

Finanzamt Wunsiedel
Sonnenstraße 11
95632 Wunsiedel

Hier besteht ein barrierefreier Zugang auf der Rückseite des Gebäudes

Weitere Adressen

Öffnungszeiten Servicezentren

Nur nach vorheriger Terminvereinbarung!

Montag - Mittwoch:
7.30 - 12.30 Uhr

Donnerstag:
7.30 - 12.30 Uhr und
13.30 - 17.00 Uhr

Freitag:
7.30 - 12.00 Uhr

Telefon

09232 607-0
Durchwahlnummern

Telefax

Wunsiedel: 09232 607-200

Selb: 09232 607-300

E-Mail

poststelle.fa-wun@
finanzamt.bayern.de


ELSTER: Ihr Online-Finanzamt

Elster Logo


BayernPortal

Logo BayernPortal

Hauptinhaltsbereich

Pressearchiv

01.03.2012 – Frankenpost

Jubiläum am Finanzamt

 Seit einem Jahr gibt es das Zentrum für Datenerfassung in Wunsiedel. Aktuell verdienen dort 40 Mitarbeiter ihr Geld.

Wunsiedel - Am Finanzamt in Wunsiedel gibt es am heutigen Donnerstag ein kleines Jubiläum zu feiern. Genau seit einem Jahr läuft im Zentrum für Datenerfassung der Betrieb in der Behörde in der Karl-Sand-Straße. Am 1. März 2011 traten die ersten sieben Mitarbeiter ihren Dienst im Datenerfassungszentrum an.

Mit dem Aufbau der Behörde zeigte sich Edith Löw-Eger, Leiterin des Wunsiedler Finanzamtes, im Gespräch mit der Frankenpost zufrieden. Der Aufbau des Mitarbeiterstabes liege mittlerweile gut im Zeitplan. Im vergangenen Jahr traten ihrer Aussage nach zum 1. März, 1. Juni und 1. Dezember Mitarbeiter ihre neue Stelle an. Aktuell sind exakt 30,45 Mitarbeiter in dieser Behörde beschäftigt. Warum es sich hierbei um eine so krumme Kommastelle handelt, kann die Finanzamtleiterin rasch aufklären. "Bei uns gibt es auch Teilzeitkräfte. Aktuell haben wir genau 40 Beschäftigte am Zentrum für Datenerfassung", sagt Edith Löw-Eger.

Langfristig sei geplant, die Zahl der Mitarbeiter auf 70 aufzustocken. Bis wann dieses Ziel allerdings erreicht werde, kann die Finanzamtleiterin momentan nicht abschätzen. Viel hänge davon ab, wie viel Mittel der Freistaat bei der Aufstellung des Doppel-Haushalts 2013/2014 für diese Einrichtung bereitstelle. Von der Unterstützung der Politik geht Edith Löw-Eger weiterhin aus. Ministerpräsident Horst Seehofer habe mit der Schaffung dieses Zentrums für Datenerfassung ein Zeichen für den ländlichen Raum gesetzt. Auch Landtagabgeordneter Martin Schöffel und Landrat Karl Döhler, so Edith Löw-Eger weiter, hätten sich dafür eingesetzt, dass diese Behörde in den Landkreis Wunsiedel kommt. Untergebracht sind die Mitarbeiter dieser Einrichtung im Nachbargebäude des Finanzamtes, nämlich in der Wunsiedler Hauptfiliale der Sparkasse, die so ungenützte Räume einer sinnvollen Nutzung zuführen konnte.

Mit der Einarbeitung der neuen Mitarbeiter, die alle aus den Landkreisen Wunsiedel, Hof und Tirschenreuth kommen, ist Edith Löw-Eger zufrieden. Es habe sich ausgezahlt, dass sie stufenweise eingestellt wurden. So hätten die Neulinge bereits von den erfahrenen Mitarbeitern profitieren können. Mittlerweile werden im Rechenzentrum in Wunsiedel Daten für Steuererklärungen aus ganz Oberfranken, Mittelfranken und Teilen der Oberpfalz eingegeben. Neu hinzugekommen seien nun Daten aus Oberbayern.

Diese Zahlen werden dann an ausgebildete Steuerfachkräfte in den Finanzämtern weitergeleitet, die dann die Steuererklärungen auf ihre Richtigkeit überprüfen. mavie

Zu den Zusatzinfos am rechten Rand