Stichwort- und Ansprechpartnersuche

Zusatzinfos am rechten Rand

Kontaktdaten

Anschrift

Finanzamt Starnberg
Schloßbergstraße 12
82319 Starnberg

Stadtplan

Öffnungszeiten Servicezentrum

  • Montag - Freitag:
    7.30 - 12.30 Uhr
  • Donnerstag:
    November bis Juni
    auch 14.00 - 18.00 Uhr

Telefon

Telefax

08151 778-...

  • -250
  • -389 (Außenstelle)

E-Mail

poststelle.fa-sta@
finanzamt.bayern.de


ELSTER: Ihr Online-Finanzamt

Elster Logo


BayernPortal

Logo BayernPortal

Hauptinhaltsbereich

Amtsbezirk

Der Amtsbezirk des Finanzamts Starnberg liegt südwestlich der Landeshauptstadt München im Voralpenland zwischen Starnberger See und Ammersee. Im Norden zwischen Inning, Gilching und Krailling weit geöffnet, zwängt er sich nach Süden hin fast trichterförmig in das sog. "Fünf-Seen-Land". Im Westen wird er durch das Ammersee-Ostufer in seiner ganzen Ausdehnung begrenzt. Im Osten im wesentlichen begrenzt durch den Starnberger See, wobei dieser im Osten zu einem Drittel, im Westen zu zwei Dritteln noch umschlossen wird.

Der Amtsbezirk stößt im Norden an die Bereiche der Finanzämter Fürstenfeldbruck und München, im Osten an Wolfratshausen, im Süden an Weilheim und im Westen - über den Ammersee hinweg - an Landsberg.

Amtsbezirk

Der Amtsbezirk gleicht dem Landkreis Starnberg und ist 490 qkm groß; zum Landkreis gehört auch das gesamte Seegebiet des Starnberger Sees. Gegenüber seiner räumlichen Ausdehnung, die der Landkreis zu Beginn des 20. Jahrhunderts erhalten hatte, wurden ihm durch die Gebietsreform im Jahr 1972 vom Landkreis Wolfratshausen zwei Gemeinden mit 30 qkm zugeschlagen.

Hatte der Landkreis 1939 noch knapp 35.000 Einwohner, waren es 1946 kurz nach Ende des zweiten Weltkrieges bereits über 58.000. Diese starke Bevölkerungsentwicklung war bestimmt durch die Flüchtlingsbewegung. Bis 1951 hatten sich fast 16.000 Heimatvertriebene - meist aus dem Sudetenland - im Landkreis angesiedelt. Die Zahl der Landkreiseinwohner ist bis heute auf über 123.000 Einwohner gestiegen. Diese weitere rasante Entwicklung wurde und wird immer noch durch die Nähe Münchens und dessen Wachstums bestimmt. Der Siedlungsdruck aus der Landeshauptstadt in die Region hat sich dabei besonders im Einzugsbereich der S-Bahn-Strecken verstärkt.

Infolge der 1978 abgeschlossenen Gemeinde-Gebietsreform hat sich die Zahl der selbständigen Gemeinden im Landkreis von 42 auf 14 verringert. Die Kreisstadt Starnberg ist mit über 21.000 Einwohnern größter Ort des Landkreises, gefolgt von Gauting (über 18.000 Einwohner) und Gilching (über 16.000 Einwohner) und Sitz verschiedener anderer Behörden (Landratsamt, Amtsgericht, Forstamt).

Zu den Zusatzinfos am rechten Rand