Stichwort- und Ansprechpartnersuche

Zusatzinfos am rechten Rand

Kontaktdaten

Postanschrift

Finanzamt Rosenheim
Postfach 10 02 55
83002 Rosenheim

Weitere Adressen

Öffnungszeiten Servicezentren

  • Mo - Fr: 7.30 - 12.30 Uhr
  • Do (10.06., 08.07., 12.08., 09.09.):
    zusätzlich 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
  • Details...

Telefon

Telefax

08031 201- ...

  • Rosenheim: -222
  • Wasserburg: -150

E-Mail

Rosenheim:
poststelle.fa-ro@
finanzamt.bayern.de

Wasserburg:
poststelle.fa-ws@
finanzamt.bayern.de


ELSTER: Ihr Online-Finanzamt

Elster Logo


BayernPortal

Logo BayernPortal

Hauptinhaltsbereich

Allgemeines

Amtsbezirk

Der Finanzamtsbezirk Rosenheim umfasst derzeit 35 Gemeinden mit einer Gesamtfläche von 1140,85 qkm. Weitere 10,38 qkm entfallen auf sog. "gemeindefreie" Gebiete.

Der Bezirk erstreckt sich von Kiefersfelden bis Halfing (Nord-Süd-Richtung) und von Feldkirchen-Westerham bis Bernau (West-Ost-Richtung). Größte Gemeinde innerhalb dieses Bezirks ist natürlich die Kreisstadt Rosenheim selbst mit einer Einwohnerzahl von 58.765.

Die Einwohnerzahlen der restlichen Gemeinden belaufen sich auf insgesamt 188.646 (Stand 01.01.1998)

Insbesondere für die Verfolgung von Steuerbußgeld- und strafsachen und die Steuerfahndung hat das Finanzamt Rosenheim eine erweiterte örtliche Zuständigkeit auch für die Amtsbezirke andeerer Finanzämter.

Aufgaben

Das Finanzamt Rosenheim ist insbesondere sachlich zuständig für die Festsetzung und Erhebung …

  • der Einkommensteuer,
  • der Körperschaftsteuer,
  • der Lohnsteuer,
  • des Solidaritätszuschlags und
  • der Umsatzsteuer

sowie für die Festsetzung ..

  • der Eigenheimzulage,
  • des Gewerbesteuermessbetrags und
  • der Investitionszulage nach dem InvZulG.

Zuständig für die Abwicklung des Zahlungsverkehrs ist die zentralisierte Finanzkasse beim Finanzamt Traunstein.

Weitere Informationen über die Arbeitsbereiche im Finanzamt Rosenheim und über andere zuständige Finanzbehörden finden Sie in unserer Rubrik Kontakt / Ansprechpartner.

Amtsgebäude der Dienststelle Rosenheim

Lange Jahre in der Schmettererstraße 2 beheimatet, bezog das Finanzamt Rosenheim im Sommer 1992 die durch das Finanzbauamt (jetzt: Hochbauamt) erstellten Gebäude an der Wittelsbacherstraße 25.

Der Komplex aus drei Gebäudeteilen (Querbau, Übergang, Atrium mit Lichthof) umfasst eine Gesamtfläche von über 10.000 qm mit sämtlichen Außenanlagen und Parkflächen. Reine Büroflächen, Flure und Kelleranlagen machen dabei eine Fläche von ca. 5.500 qm aus.

Trotz der zunächst großzügig erscheinenden Platzbemessung zeigte sich im Lauf der nächsten Jahre bereits, dass die Räumlichkeiten schon bald nicht mehr ausreichen würden. Tatsächlich beschäftigt das Amt derzeit knapp 500 Bedienstete (incl. Auszubildende) und steht damit hinsichtlich Größe in der Statistik der südbayerischen Finanzämter auf Platz zwei.

Durch die rapide Entwicklung des Wirtschaftsraums Rosenheim vermehrten sich sowohl Steueraufkommen als auch Personalbedarf des Amtes. Auch die Umstellung auf moderne, EDV-gestützte Arbeitsplätze bedeutete eine erhöhte Nachfrage nach zusätzlichen Raum. Aus diesen Gründen liefen intensive Bestrebungen, wenigstens einen Teil des alten Gebäudes an der Schmettererstraße zurückzubekommen (das Gebäude war zeitweise im Besitz der Forstverwaltung).

Inzwischen wurde nach teilweisem Um- bzw. Neubau der Komplex an der Schmettererstr. durch das Staatlliche Hochbauamt, sowie einen ausgelagerten Teil des Finanzamts Rosenheim bezogen.

Zu den Zusatzinfos am rechten Rand