Stichwort- und Ansprechpartnersuche

Zusatzinfos am rechten Rand

Kontaktdaten

Anschrift

Finanzamt Regensburg
Galgenbergstraße 31
93053 Regensburg

Stadtplan

Öffnungszeiten Servicezentrum

  • Montag - Mittwoch:
    7.30 - 12.30 Uhr
  • Donnerstag:
    7.30 - 17.00 Uhr
  • Freitag:
    7.30 - 12.00 Uhr

Details ...

Telefon

Telefax

0941 5024-1199

E-Mail

poststelle.fa-r@
finanzamt.bayern.de


ELSTER: Ihr Online-Finanzamt

Elster Logo


BayernPortal

Logo BayernPortal

Hauptinhaltsbereich

Staatssekretär Franz Meyer besucht neues Finanzamt;
Steuerberater kommen zum Gedankenaustausch

Der Leiter des Finanzamts, Leitender Regierungsdirektor Peter Stumpf, konnte am 26.Oktober 2006 Besuch aus München begrüßen. Finanzstaatssekretär Franz Meyer kam in Begleitung von MdL Sylvia Stierstorfer, um das Finanzamt auf dem Galgenberg kennen zu lernen. Im Oktober 2004 hatte er hier Richtfest feiern können. Nach einem Rundgang durch das Haus stellte er sich den Fragen der Sachgebietsleiter und des Personalrats und bekam auch einige Anregungen mit auf den Weg.
Zufällig hatte Meyer für seinen Besuch einen Tag gewählt, an dem im Finanzamt der jährliche Gedankenaustausch mit den Steuerberatern aus Regensburg und Umgebung stattfand. Er ergriff gerne die Gelegenheit die Tagungsteilnehmer zu begrüßen. Dieses regelmäßige Treffen zwischen Steuerberatern und Führungsriege des Finanzamts dient der Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen den Beteiligten und der Förderung des gegenseitigen Verständnisses. Da auch noch das neue Gebäude lockte, hatte sich die Rekordzahl von 126 Angehörigen der steuerberatenden Berufe eingefunden.

In seiner Begrüßung dankte Stumpf den Beratern ausdrücklich für die gut aufbereiteten Steuererklärungen, die es dem Finanzamt ermöglichen auch in Zeiten knappen Personals die Steuern gemäß den Gesetzen festzusetzen, wobei es natürlich legitim sei, dass der Berater zugunsten seines Mandanten steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten ausschöpfe. Grußworte sprachen noch Manfred Klar, Vizepräsident der Steuerberaterkammer Nürnberg, Gerhard Haberkorn, Vorsitzender des Landesverbands der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe, und Werner Lenk, Vorstandsvorsitzender der Lohnsteuerhilfe Bayern e.V., wobei hier die Unternehmenssteuer- und die Erbschaftssteuerreform Hauptthema waren.

Der anschließende sehr lebhafte Festvortrag des Vorsitzenden Richters am Finanzgericht Nürnberg Helmut Naczinsky befasste sich mit der mündlichen Verhandlung im finanzgerichtlichen Verfahren und den Problemen bei der Sachaufklärung durch Beweis, er wollte vor allem den Beratern die Scheu vor dem Finanzgericht nehmen.

Anliegen und Fragen der Steuerberater wurden von den Vertretern des Finanzamts beantwortet und, auch kontrovers, diskutiert, so unter anderem das Dauerthema der Abgabefristen für Steuererklärungen und die Häufigkeit von Kontenabrufen. Zum Abschluss stellte Stumpf noch neue Entwicklungen in der Organisation und den Arbeitsabläufen in einem Finanzamt vor. Die anschließende Präsentation des neuen Gebäudes mit seiner Entstehungsgeschichte leitete den geselligen Teil ein, in dem sich bei einem kleinen Buffet noch ausführliche Gelegenheit bot, einander kennen zu lernen, ins Gespräch zu kommen und auch Einzelprobleme zu diskutieren.

Zu den Zusatzinfos am rechten Rand