Stichwort- und Ansprechpartnersuche

Zusatzinfos am rechten Rand

Dienstgebäude

Finanzamt Pfaffenhofen
Schirmbeckstr. 5
85276 Pfaffenhofen a.d.Ilm
Verkehrsverbindung

Öffnungszeiten Servicezentrum

Montag: 8.00 - 12.30 Uhr
Dienstag: 8.00 - 12.30 Uhr
Mittwoch: 8.00 - 12.30 Uhr
Donnerstag: 8.00 - 17.00 Uhr
Freitag: 8.00 - 12.30 Uhr
Details...

Telefon

Telefax

08441 77-199

E-Mail

poststelle.fa-paf@
finanzamt.bayern.de

 


ELSTER: Ihr Online-Finanzamt

Elster Logo


BayernPortal

Logo BayernPortal

Hauptinhaltsbereich

Kunst im Finanzamt

Pfaffenhofener Kurier vom 25.07.2022

Kreativität braucht Mut

Manchinger Realschüler stellen ihre Kunstwerke im Pfaffenhofener Finanzamt aus

Isabell Entian vor einem Ihrer Bilder

Gleich mehrere Bilder der Ausstellung stammen von der Zehntklässlerin Isabell Entian.

Pfaffenhofen - Das Pfaffenhofener Finanzamt bietet immer wieder Raum für Küstler. Die 67. Kunstausstellung in der Behörde ist eine ganz besondere. Die Künstler sind allesamt Schüler der Manchinger Realschule am Keltenwall. Die Leiterin des Finanzamts Eva Ehrensberger begrüßte Pfaffenhofens Zweiten Bürgermeister Roland Dörfler (Grüne), Altlandrat Martin Wolf (CSU), den früheren Organisator Franz Peter, den ehemaligen Leiter des Pfaffenhofener Gymnasiums Hans-Günter Gessler, den Manchinger Realschulleiter Alois Schmaußer und alle Mitwirkenden.

Die musikalische Umrahmung bot die Vokalgruppe der Realschule am Keltenwall unter Leitung und Begleitung von Astrid Weigl und Johann Feigl, als Solisten zeigten Timea Slischewski und Jonas Mayer ihr Können. "Toll, das so viele trotz der Hitze den Weg zu uns gefunden haben", so Eva Ehrensberger, "um durchaus beeindruckende Arbeiten der Schüler zu sehen. Ich zitiere hier die Worte 'Kreativität braucht Mut' von Henri Matisse, und ich sage Euch, liebe Schüler, bewahrt Euch diesen Mut".

Alois Schmaußer fügte an: "Ich freue mich, dass wir mit unserer Bewerbung zum Zuge gekommen sind. Es heißt, ein gutes Buch erzählt nur 80 Prozent einer Geschichte, das heißt, es bietet Freiraum zwischen den Zeilen zu lesen. Ebenso ist es beim Betrachten der hier ausgestellten Bilder, auch hier gilt es eigene Betrachtungen anzustellen." Susanne Erber begrüßte alle ebenfalls sehr herzlich und stellte fest: "Ich platze hier vor Stolz, obwohl ich während meiner Coronaerkrankung auch festgestellt habe, wie ersetzbar ich bin. Schön auch, dass viele mitgeholfen haben, um die ausstellenden jungen Künstler zu unterstützen, selbst wenn ihre Werke nicht den Weg hierher gefunden haben."

Die ausgestellten Bilder haben durchwegs hohes Niveau, bei manchen muss man regelrecht von professioneller Ausführung sprechen, so dass eine Zwischenfrage, ob die Bilder auch käuflich sind, durchaus verständlich war. Zumindest eines der ausgestellten Werke wird in Zukunft wohl dauerhaft die Räume der Manchinger Realschule schmücken. Zusehen sind die Bilder zu den Öffnungszeiten des Pfaffenhofener Finanzamts noch bis zum 30. September.
eec

Zu den Zusatzinfos am rechten Rand