Stichwort- und Ansprechpartnersuche

Zusatzinfos am rechten Rand

Anschrift

Stadtplan und Verkehrsanbindung

Telefon, Fax, E-Mail

Öffnungszeiten der Servicezentren
Passau, Vilshofen und
Bad Griesbach

Nur nach vorheriger Terminvereinbarung!

  • Montag bis Mittwoch
    und Freitag:
    07:30 - 12:00 Uhr
  • Donnerstag:
    07:30 - 14:30 Uhr

ELSTER: Ihr Online-Finanzamt

Elster Logo


BayernPortal

Logo BayernPortal

Hauptinhaltsbereich

Pressearchiv

16.04.2016 - Passauer Neue Presse

Farbkraft und Vitalität

Nina Tetzlaff zeigt Bilder im Finanzamt

von Theresia Wildfeuer

Ausstellungseröffnung
Die Schönheit und Kostbarkeit des Wassers zeigt Nina Tetzlaff mit Ihren "Wasserwelten" in der neuen Ausstellung im Finanzamt, die Geschäftsstellenleiter Michael Veit eröffnete.
-Foto: Wildfeuer

Blau und Grün leuchtende Wasserwelten, tropische Fische, toskanische Küste oder abziehende Gewitterwolken über Passau – unter dem Titel "Faszination Farbe" zeigt Nina Tetzlaff aus Neuburg am Inn ausdrucksstarke Bilder in Acryl auf Leinwand im Servicezentrum des Finanzamts Passau.

"Häute" nennt die Künstlerin ein Triptychon, das eine alte Frau mit runzeligem Gesicht, die Rinde eines Baumes und einen Elefantenkopf zeigt. "Ich finde Falten interessant, habe nichts dagegen", sagt Nina Tetzlaff. Das Bild zeige, "wie man älter wird, wie viele Häute man sich anschaffen muss" im Laufe der Zeit. "Farben haben Kraft. Farben faszinieren mich", erzählt Nina Tetzlaff. Sie spielt mit Licht und Schatten, zaubert Spiegelungen und Vitalität auf die Leinwand, malt in mehreren Schichten. Erst beim genaueren Hinsehen fällt auf, dass ihre "Wasserwelt I und II" auch unvermutete Töne aufblitzen lassen, zum Beispiel rosafarbenen Flussgrund. Sie macht damit auf die Schönheit und auch die Kostbarkeit des Wassers aufmerksam. Besondere Farbintensität besitzen ihre Tiermotive.

Nina Tetzlaff ist 1946 in Passau geboren und in Neuburg am Inn aufgewachsen. Sie lebte bis 1960 an verschiedenen Orten in Niederbayern, denn der Vater war Grenzpolizist. Danach zog sie nach Köln, studierte an der Hochschule für Gestaltung in Bremen Kunst und erlernte den Beruf der Krankenschwester. Nach 25 Jahren Einsatz in der Intensivmedizin kehrte sie 2002 nach Neuburg zurück, um sich um die Mutter zu kümmern. Jede freie Minute verbringt sie vor der Leinwand.

"Ich habe schon immer gemalt", erzählt die Künstlerin. Sie bringe damit künstlerisch zum Ausdruck, was sie emotional bewegt. Zu ihrem Lieblingsbild zählt sie die "Toskanische Küste", weil dieses Ruhe ausstrahlt und auch maltechnisch herausforderte, zeigt es doch ein Schiff mit Kielwasser, ein Boot, das Spuren hinterlässt und sanfte Wellen schlägt.

Geschäftsstellenleiter Michael Veit ließ sich von den kräftigen Farben beeindrucken. Die Künstlerin zeige viel Können und drücke mit ihren fotographischen Tierbildern oder dem Herbstmotiv "Ernte" auch ihre Naturverbundenheit aus. Mit wechselnden Bildern in der Reihe "Kunst im Finanzamt" wolle das Finanzamt den Wartebereich verschönern, sagte Veit. Er lädt weitere regionale Künstler ein, ihre Arbeiten im Finanzamt zu präsentieren.

Zu den Zusatzinfos am rechten Rand