Stichwort- und Ansprechpartnersuche

Zusatzinfos am rechten Rand

Anschrift

Stadtplan und Verkehrsanbindung

Telefon, Fax, E-Mail


ELSTER: Ihr Online-Finanzamt

Elster Logo


BayernPortal

Logo BayernPortal

Hauptinhaltsbereich

Pressearchiv

02.11.2015 - Der Steuerzahler

Manfred Ziga als Leiter des Finanzamts Passau verabschiedet

Anerkennung für praktizierte Bürgerfreundlichkeit

Schon im Jahr 2008 hatte der Besuch des Präsidenten des Bundes der Steuerzahler in Bayern, Rolf von Hohenhau, im Finanzamt Passau einen besonderen Grund. Es galt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Dank und Anerkennung für nachgewiesene Bürgerfreundlichkeit auszusprechen. Das Finanzamt Passau hatte unter Verantwortung des leitenden Regierungsdirektors Manfred Ziga mit seinen Außenstellen Vilshofen und Bad Griesbach bei einer groß angelegten Umfrage unter den Steuerzahlern von 79 Finanzämtern in Bayern das beste Ergebnis erzielt. Dieser 1. Platz für das Finanzamt Passau war damals für den Bund der Steuerzahler Anlass, Anerkennung für praktizierte Bürgerfreundlichkeit auszusprechen. Manfred Ziga habe bereits bei Dienstantritt das Ziel vorgegeben, den Steuerbürgern täglich zu vermitteln, dass sie im Finanzamt nicht nur Freundlichkeit erwarten können, sondern dass auch ihre Anliegen ernst genommen und kompetent bearbeitet werden.

Der Bund der Steuerzahler hatte den Leistungsvergleich zwischen den Finanzämtern auch als gute Möglichkeit begrüßt, unterschiedliche Standards offenzulegen, um Verbesserungen durchsetzen zu können. Manfred Ziga habe sich nicht nur diesem Wettbewerb gestellt, er habe sich auch bereit erklärt, bei der Festlegung von Kriterien und der Formulierung von Fragen eines vergleichbaren Wettbewerbs des Bundes der Steuerzahler mitzuwirken. Der Amtsleiter, der jetzt durch den Bund der Steuerzahler mit Dank und Anerkennung verabschiedet werde, habe jedoch in 34 Jahren Dienst in der bayerischen Finanzverwaltung, davon über 12 Jahre als Leiter des Finanzamts Passau, viel mehr im Sinne der Steuerbürger geleistet. Von Hohenhau erinnerte an Maßnahmen wie einen Besuchszeitenführer im Internet, ein Servicetelefon oder ein Beschwerdemanagement, aber auch ganz einfache Serviceleistungen wie die Einrichtung von Besucherparkplätzen oder Behindertenparkplätzen direkt vor dem Amt.

Voll Stolz könne Ziga auf die Jubiläumsveranstaltung „50 Jahre Finanzamt in der Innstraße“ mit über 200 Festgästen im Oktober 2013 zurückblicken. Der Präsident des Bundes der Steuerzahler, Rolf von Hohenhau, hatte bei dieser Gelegenheit in seiner Rede dem Leiter des Finanzamtes, Manfred Ziga, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, besonders auch des Service-Zentrums, die Anerkennung für vorbildliche Arbeit ausgesprochen. Nur wenigen Gästen des Festaktes war bekannt, dass der Bund der Steuerzahler zu den maßgeblichen Geburtshelfern der Service-Zentren an allen bayerischen Finanzämtern gehört habe. Von Hohenhau stellte auch anlässlich des Jubiläums mit Überzeugung fest, dass im Finanzamt Passau in der Amtszeit von Manfred Ziga das Anliegen des Bundes der Steuerzahler nach „Klimaverbesserung“, nach einem im Rahmen der Steuergesetze guten, konstruktiven Verhältnis zwischen Finanzbeamten und Steuerzahlern, mustergültig umgesetzt worden sei.

Dass jetzt der Präsident des Landesamtes für Steuern, Dr. Roland Jüptner, die Verabschiedungsurkunde an Ziga überreicht habe, stimme schon etwas wehmütig. Es komme leider nicht allzu oft vor, dass sich im Laufe der Zeit ein so positives Verhältnis mit konstruktiver Zusammenarbeit entwickelt habe. Deshalb, so von Hohenhau, könne er aus Überzeugung zur Verabschiedung feststellen: „Finanzamtsleiter Manfred Ziga, dem Bürokratie immer ein Gräuel war, hat sich um die Steuerzahler verdient gemacht.“

Zu den Zusatzinfos am rechten Rand