Stichwort- und Ansprechpartnersuche

Zusatzinfos am rechten Rand

Anschrift

Stadtplan und Verkehrsanbindung

Telefon, Fax, E-Mail


ELSTER: Ihr Online-Finanzamt

Elster Logo


BayernPortal

Logo BayernPortal

Hauptinhaltsbereich

Pressearchiv

08.08.2014 - Passauer Neue Presse

Finanzamt drängt auf Servicezentrum

MdL Dr. Gerhard Waschler sagt Unterstützung zu

Mehr Bürgerfreundlichkeit, mehr Barrierefreiheit und mehr Sicherheit für die Beschäftigten – diese Ziele möchte das Finanzamt Passau mit dem Neubau des Servicezentrums erreichen und fand damit ein offenes Ohr bei MdL Dr. Gerhard Waschler. Amtsleiter Manfred Ziga, stellvertretende Amtsleiterin Andrea Diezmann und Personalratsvorsitzender Michael Veit informierten den Abgeordneten über Hintergründe und Pläne zu dem Bauvorhaben.

"Nach den gesetzlichen Vorgaben und sogar tödlichen Vorkommnissen in Behörden ist eine strikte Trennung vom Servicebereich und dem übrigen Amt unbedingt erforderlich", erläutert Ziga. "Diese Maßnahme ist im bestehenden Servicezentrum aber nur mit erheblichen baulichen Veränderungen und überhöhten Kosten möglich." Als bessere Alternative plant das Finanzamt den Neubau eines Gebäudetrakts auf dem Parkplatz vor dem Haus. Hier soll ein barrierefreier Zugang für den Bürger in den Servicebereich entstehen. Die anfallenden Kosten sehen Amtschef Ziga und Personalrat Veit im Sinne der täglichen Arbeitsabläufe und vor allem der Bürgerfreundlichkeit als gut angelegt.Waschler sicherte seine Unterstützung zu, die Maßnahme sei "sinnvoll und wohldurchdacht".

Personalratsvorsitzender Veit verwies im Gespräch mit dem Abgeordneten auf die schlechte Beförderungsmöglichkeit in der Betriebsprüfung, die Abgabe von 21 Arbeitsplätzen durch die Kassenzentralisierung an das Finanzamt Zwiesel sowie die Folgen der Bearbeitung der Kraftfahrzeugsteuer durch den Bund. Die Verlagerung der Bußgeld- und Strafsachenstelle nach Landshut hätte zu einem weiteren Verlust von acht Arbeitsplätzen geführt, dies sei auch dank des Einsatzes von Waschler verhindert worden. Der Abgeordnete lobte die Ausbildungsleistung im Finanzamt Passau, das mit 62 Auszubildenden nicht nur zu den größten Ausbildungsstätten im Landkreis, sondern auch zu den größten Ausbildungsfinanzämtern in Bayern gehöre.

- red

Zu den Zusatzinfos am rechten Rand