Stichwort- und Ansprechpartnersuche

Zusatzinfos am rechten Rand

Anschrift

Stadtplan und Verkehrsanbindung

Telefon, Fax, E-Mail

Öffnungszeiten der Servicezentren
Passau, Vilshofen und
Bad Griesbach

  • Montag bis Mittwoch
    und Freitag:
    07:30 - 12:00 Uhr
  • Donnerstag:
    07:30 - 14:30 Uhr

ELSTER: Ihr Online-Finanzamt

Elster Logo


BayernPortal

Logo BayernPortal

Hauptinhaltsbereich

Pressearchiv

10.07.2014 - Passauer Neue Presse

Steuereinnahmen gehen nach oben

Trotz des Übergangs der Zuständigkeit für die Kraftfahrzeugsteuer auf die Hauptzollämter meldet das Finanzamt Passau mit seinen Außenstellen Vilshofen und Bad Griesbach mit einem Gesamtaufkommen von knapp 490 Millionen Euro an Steuern und steuerlichen Nebenleistungen im ersten Halbjahr 2014 ein neues Rekordergebnis. Dies bedeutet im Vergleich zu den ersten sechs Monaten des Jahres 2013 eine Steigerung um 40,4 Millionen Euro oder 9 Prozent. Bereinigt um die Kraftfahrzeugsteuer beträgt diese sogar 10,9 Prozent. Damit hat sich nach Angaben der Behörde der Anstieg gegenüber 7 Prozent im Vorjahr erneut beschleunigt. Bayernweit hat sich das Steueraufkommen im gleichen Zeitraum nur um 4,9 Prozent auf insgesamt 54,3 Milliarden Euro erhöht.

Zuwächse verzeichnet das Finanzamt Passau insbesondere beim Umsatzsteueraufkommen mit 185,4 Millionen Euro (plus 26,7 Millionen / 16,8 Prozent), bei den Lohnsteuereinnahmen mit 156,5 Millionen Euro (plus 8 Millionen / 5,4 Prozent), der veranlagten Einkommensteuer mit 71 Millionen Euro (plus 12,9 Millionen / 22,2 Prozent), der Körperschaftsteuer mit 31,3 Millionen Euro (plus 0,7 Millionen Euro / 2,3 Prozent) der Grunderwerbsteuer mit 15,8 Millionen Euro (plus 0,9 Millionen / 6,2 Prozent) sowie beim Solidaritätszuschlag mit 13 Millionen Euro (plus 0,7 Millionen / 5,7 Prozent). Dem steht der Wegfall der Kraftfahrzeugsteuer nach dem Zuständigkeitswechsel zum Zoll mit rund 7 Millionen Euro gegenüber.

red

Zu den Zusatzinfos am rechten Rand