Stichwort- und Ansprechpartnersuche

Zusatzinfos am rechten Rand

Dienstgebäude

Finanzamt Landshut
Maximilianstr. 21
84028 Landshut
Verkehrsverbindung

Öffnungszeiten Servicezentrum

Montag bis Mittwoch:
8.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag:
8.00 bis 18.00 Uhr
Freitag:
8.00 bis 12.00 Uhr

Details...

Telefon

Telefax

  • 0871 8529-360
  • USt-VA: 0871 8529-301
  • LSt-Anmeldung: 0871 8529-310

E-Mail

poststelle.fa-la@
finanzamt.bayern.de


ELSTER: Ihr Online-Finanzamt

Elster Logo


BayernPortal

Logo BayernPortal

Hauptinhaltsbereich

Geschichte

Zur Historie

Vorgänger des Finanzamts Landshut war das Rentamt Landshut, das am 01.01.1803 durch die Verwaltungsreformen von Montgelas ins Leben gerufen worden war und in der Altstadt Nr. 29 im heutigen Haus Kronprinz untergebracht war. Erster Rentbeamter war Johann Freiherr von Prielmaier.

Als der Platz zu klein wurde, zog das königliche Rentamt im Jahre 1899 in das neu erworbene Gebäude an der Isar (Isargestade Nr. 736), wo heute noch die Betriebsprüfungsstelle des Finanzamts residiert.

Im Jahre 1920 wurden die Rentämter zu Reichsbehörden umstrukturiert. Sie trugen danach die Bezeichnung Finanzamt. Erst nach dem 2. Weltkrieg wurden die Finanzämter wieder Landesbehörden.

Das heutige Finanzamt Landshut

Nachdem in den sechziger Jahren die Räumlichkeiten im Isargestade bei weitem nicht mehr ausreichten und immer mehr Teile des Amtes über die Stadt verteilt in andere Gebäude ausgelagert werden mussten, beschloss das Finanzministerium im Jahre 1969 die Errichtung eines neuen Zentralfinanzgebäudes an der Ecke Maximilian-/Podewilsstraße, in welchem das gesamte Finanzamt sowie die Bezirksfinanzdirektion Landshut untergebracht werden sollten. Der Neubau wurde am 27.12.1972 offiziell übergeben.

Im Zuge der kommunalen Gebietsreform 1972/73 wurden die früheren Landkreise Mainburg, Mallersdorf, Rottenburg und Vilsbiburg aufgelöst und in großem Umfang dem Landkreis Landshut zugeschlagen. Die Fläche des Finanzamtsbezirks Landshut vergrößerte sich auf diese Weise von 591 qkm auf 1.414 qkm. Die Zahl der neuen Landkreisbewohnerbelief sich auf etwa 80.000.

Die Erweiterung des Amtsbezirks führte sehr schnell dazu, dass wiederum Teile des Finanzamts nach und nach ausgelagert werden mussten. (Derzeit: Maximilianstraße 25, Podewilsstraße 3, Kapuzinerweg 7.)

Im Rahmen einer Verwaltungsreform entfielen zum 1.1.2006 die bis dahin bestehenden überregionalen Zuständigkeiten für die Besteuerung und Prüfung der Körperschaften in den Nachbarlandkreisen. In den Finanzämtern Erding und Freising wurden hierfür eigene Stellen errichtet. Die Zuständigkeit für den Finanzamtsbezirk Dingolfing ging auf das Finanzamt Deggendorf über. Im Gegenzug ging die Zuständigkeit für die Besteuerung der Körperschaften und die Betriebsprüfung der Betriebe im Landkreis Kelheim vom Finanzamt Ingolstadt auf das Finanzamt Landshut über.

Amtsleiter des Finanzamtes Landshut (seit 1946

Amtsleiter von-bis
Otmar Letz 1946 - 1949
Joseph Dirnberger 1949 - 1960
Dr. German Heinzel 1960 - 1969
Wolfgang Schneider 1969 - 1976
Karl Popp 1976 - 1980
Gunther Hartmetz 1980 - 1984
Rudolf Och 1984 - 1994
Franz Sicklinger 1994 - 2003
Dr. Werner Niederalt 2004 - 2011
Elisabeth Fett Seit 1. Juli 2011

Stand: 01.03.2018

Zu den Zusatzinfos am rechten Rand