Stichwortsuche

Zusatzinfos am rechten Rand

Virtueller 3D-Rundgang

Landesfinanzschule Bayern
Stettiner Str. 15 - 25
91522 Ansbach
Anreise

Telefon: 0981 1802-0
Telefax: 0981 1802-1100
E-Mail: Poststelle

Pressespiegel

26.11.2019

Finanzverwaltung fest in Frauenhand
(PDF - 5510 KB) [...]

29.10.2018

Ein wichtiger Baustein in der Finanzverwaltung
(PDF - 2527 KB) [...]

20.10.2018

Ansbach wird immer mehr zum Finanzmittelpunkt Bayerns
(PDF - 1819 KB) [...]

22.09.2018

Aha-Effekt bei sehnsüchtig erwarteter Einweihung
(PDF - 393 KB) [...]

Vollständiger Pressespiegel

Hauptinhaltsbereich

Abschlussfeier 2019

Hier finden Sie noch weitere Bilder der Abschlussfeier.

In der bis auf den letzten Platz gefüllten Mehrzweckhalle begrüßte die Leiterin der Landesfinanzschule Bayern, Andrea Knoll, 493 von insgesamt 592 (518 Steuer und 74 Staatsfinanz) erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen der Qualifikationsprüfung 2019 zur Abschlussfeier am 22.11.2019. Mit den Ehrengästen nahmen über 650 Personen in der - wie in jedem Jahr - festlich geschmückten Mehrzweckhalle an der Feier teil.

Andrea Knoll begrüßt die Gäste am Rednerpult stehend

 

Sozusagen "musikalisch" eröffnete Andrea Knoll mit einem Auszug aus dem Song "Hier mit dir" von Wincent Weiss:
"Wenn der ganze Stress sich in Luft auflöst und Euphorie durch die Adern strömt. Weil es so verdammt leicht ist, wenn du dabei bist! Ich will nie woanders sein, das ist der beste Ort der Welt, das ist die beste Zeit der Welt".

Zusammen mit den nachträglichen Glückwünschen brachte die Leiterin der Landesfinanzschule Bayern zum Ausdruck, dass die vom Prüfungsjahrgang 2019 erzielten Ergebnisse tatsächlich Anlass geben, um zu Recht euphorisch zu sein. Der seit dem Einstellungsjahrgang 1981 größte Jahrgang hat bei den "Traumnoten" gut und sehr gut absolute Rekordwerte erreicht. Wie nun schon seit einigen Jahren wurde von einem deutlichen "Damenüberschuss" bei den Prüfungsbesten berichtet. Abschließend hob Frau Knoll das stets tadellose und freundliche Auftreten des Jahrganges hervor.

Mit "How long" von Paul Carrack eröffnete die Band "Spaceless" von der Berufsfachschule für Musik des Bezirks Mittelfranken aus Dinkelsbühl im Anschluss die Abschlussfeier des Prüfungsjahrganges 2019 auch musikalisch.

Die fünfköpfige Band Spaceless spielt auf der Bühne

Für die Absolventen/innen ließen Christopher Graf, Jasmin Müller und Michael Pusz die Zeit der Ausbildung Revue passieren. In ihrer humorvollen und mit viel Beifall bedachten Rede hoben sie die "Lebensverhältnisse" in den jeweiligen Lehrgangsorten Ansbach, Dinkelsbühl und Herrieden, die Vorfreude auf verschiedene, von den Vorgängern angekündigte Dozentinnen und Dozenten und deren Besonderheiten sowie Erlebnisse aus den Lehrgängen hervor. Deutlich war ihre Überraschung - auch nach erfolgreichem Ausbildungsende - noch spürbar, wie sich gegen Ende der Ausbildung alles Wissen zu einem großen Ganzen zusammenfügte. Und natürlich fand auch der Feueralarm während der Prüfung in Ansbach und der dadurch notwendige Nachholtermin gebührend Erwähnung. Abschließend bedankten sich die Absolventenvertreter bei dem ganzen Team der Landesfinanzschule für die gelungene Ausbildung und forderten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf: "Feiert's g'scheits, so jung kumma nimma zam!"

Christopher Graf, Jasmin Müller (hält das Mikrofon) und Michael Pusz am Rednerpult

Die Festrede hielt der stv. Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums für Finanzen und Heimat, Herr Ministerialdirigent Dr. Alexander Voitl.

MD Dr. Alexander Voitl am Rednerpult

Er beglückwünschte die Absolventinnen und Absolventen zur erfolgreich bestandenen Qualifikationsprüfung und bescheinigte ihnen, mit ihrer Berufswahl alles richtig gemacht zu haben. Sie könnten stolz sein auf ihren Abschluss, der ihnen im Leben viele Möglichkeiten öffne. Das begänne beim Gehalt, bei dem die bayerische Finanzverwaltung die beste Bezahlung in Deutschland böte, setze sich fort bei den in den letzten Jahren nochmals stark verbesserten Beförderungschancen bis hin zu den vielfältigen Möglichkeiten familienfreundlicher Ausgestaltung der Tätigkeit.

Wenn Cicero schon sagte „Steuern sind die Nerven des Staates“, so sind die Finanzbeamten das Hirn des Staates. Beim Staatshaushalt sei es wie in der Küche: alle wollten mitessen, keiner wolle abspülen. Daher sei das Landesamt für Finanzen wichtig für das Funktionieren des Staates.

Abschließend bedankte sich Herr Dr. Voitl bei Frau Knoll und dem Team der Landesfinanzschule Bayern und hob hervor, die Bildungsstätte als „Digitalcampus“ gehöre zu den führenden in ganz Deutschland. Er dankte weiter auch bei den Ausbildungsleitungen in den Finanzämtern und Dienststellen und den Personalvertretungen für die erfolgreiche Arbeit. Er erinnerte die Absolventinnen und Absolventen daran, dass es sich bei Steuerpflichtigen um Menschen handle, die manchmal auch einsam seien. So richtig einsam sei man jedoch erst, wenn man sogar vom Finanzamt vergessen werde.

Dann begann das „Game of LFS“: Optisch angelehnt an die Serie „Game of Thrones“ wurden die Prüfungsbesten von Steuer und Staatsfinanz von Daenerys Tagaryen (alias Michaela Götz) und Jon Schnee (alias Florian Müller) aufs Podium gerufen und (bildlich) auf den eisernen Thron gesetzt.

In diesem Jahr konnten 10 von insgesamt 23 Einser-Absolventen von der Steuer und die drei Besten der Staatsfinanz geehrt werden.

Michaela Götz (verkleidet als Daenerys Targaryen) mit Mikrofon verliest Namen von einer Karte. Rechts neben ihr Florian Müller (als Jon Schnee verkleidet) und links neben ihr 4 geehrte Absolventen auf der Bühne

Beginnend mit der Steuerverwaltung wurden auf den eisernen Thron erhoben:

Julia Hartenstein vom Ausbildungsfinanzamt Hof (Platz 1), Lena Rieger (Ausbildungsfinanzamt Nördlingen, Platz 2), Laura Knott (Ausbildungsfinanzamt Passau, Platz 3), Le Mai Dang ( Ausbildungsfinanzamt Nürnberg-Süd, Platz 4), Johanna Schaffner (Ausbildungsfinanzamt Forchheim, Platz 5), Lisa-Marie Fischer (Ausbildungsfinanzamt Hersbruck, Platz 6), Ines Nowizki (Ausbildungsfinanzamt Forchheim, Platz 7), Carolin Vogler (Ausbildungsfinanzamt Kulmbach, Platz 8), Rebecca Hiller (Ausbildungsfinanzamt Eichstätt, Platz 9) und Fabian Pokorny (Ausbildungsfinanzamt Regensburg, Platz 10) einzeln auf die Bühne gerufen und erhielten ihr Prüfungszeugnis, einen Bildband und einen LFS-Secco als Anerkennung ihrer herausragenden Leistungen.

Anschließend folgten die drei Besten der Staatsfinanz: Teresa Haindl von der Dienststelle Landshut (Platz 1), Christina Müller (Dienststelle Bayreuth, Platz 2) und Theresa Seitz (Dienststelle Regensburg, Platz 3). Auch sie erhielten ihr Prüfungszeugnis, einen Bildband und einen LFS-Secco.

Gruppenfoto mit den 13 Prüfungsbesten, zusammen mit der Leiterin und einigen Dozenten der Landesfinanzschule

Anschließend wurden die Prüfungszeugnisse auch an alle anderen Absolventinnen und Absolventen überreicht.

Gegen 19.30 Uhr eröffnete Andrea Knoll das von der Firma WISAG zubereitete Festbuffet, an dem sich sofort erwartungsfrohe Schlangen bildeten.

Ab 21.30 Uhr lud die bfg Jugend in den Partyraum zur Disco ein.

Hier finden Sie noch weitere Bilder der Abschlussfeier

Zu den Zusatzinfos am rechten Rand