Stichwort- und Ansprechpartnersuche

Zusatzinfos am rechten Rand

Kontaktdaten

Dienstgebäude

Finanzamt Eggenfelden
Pfarrkirchener Straße 71
84307 Eggenfelden

Stadtplan

Öffnungszeiten

  • Montag, Dienstag:
    7.30 - 15.00 Uhr
  • Mittwoch:
    7.30 - 12.00 Uhr
  • Donnerstag:
    Jan.-Mai: 7.30 - 17.00 Uhr
    Juni-Dez.: 7.30 - 15.00 Uhr
  • Freitag:
    7.30 - 12.00 Uhr

Telefon

Telefax

08721 981-200

E-Mail

poststelle.fa-eg@
finanzamt.bayern.de


ELSTER: Ihr Online-Finanzamt

Elster Logo


BayernPortal

Logo BayernPortal

Hauptinhaltsbereich

Geschichte des Amtes

Als der Staat nach 1802 die alten Gerichtsschreibereien aufhob, führte der die Kastenämter, die vor dem die Güterverwaltung des Staates besorgt hatten, in die Rentämter über. Diese waren die Finanzämter des 19. Jahrhunderts.
(Auszug aus "Geschichte von Eggenfelden" von Dr. Josef Haushofer)

Als Vorstand dieses Amtes wurde damals kurzerhand der bisherige Gerichtsschreiber eingesetzt. Untergebracht wurde die neu entstandene Behörde in den Räumen der alten Gerichtsschreiberei am Stadtplatz 10.

Somit ist das Jahr 1803 als Geburtsjahr des Rentamtes bzw. späteren Finanzamts Eggenfelden zu bezeichnen.

Mit Einführung der Einkommensteuer im Jahr 1911 wuchsen die Aufgaben derart, dass die Räumlichkeiten des Gebäudes am Marktplatz nicht mehr ausreichten. Ein Neubau wurde notwendig, der in der Pfarrkirchener Strasse 23 (heute 65) entstand und am 01.11.1912 bezogen wurde.

Natürlich blieb auch das Amt vom 2. Weltkrieg nicht verschont; im Mai 1945 besetzten amerikanische Truppen das Finanzamt, das Erdgeschoss des Gebäudes wurde Sitz der hiesigen Militärregierung. Erst 1949 konnte das Finanzamt Eggenfelden alle Räumlichkeiten wieder selbst nutzen.

Durch die Gebietsreform im Jahr 1972 erhob die Staatsregierung Pfarrkirchen zur Kreisstadt. Durch den Wegzug des Landratsamtes nach Pfarrkirchen konnte das Finanzamt in das ehemalige Landratsamtsgebäude in umsiedeln.

Die Finanzämter Pfarrkirchen und Simbach wurden im Zuge der Gebietsreform in das Finanzamt Eggenfelden 1973 und 1977 eingegliedert.

Im Jahr 1992 erhielt das Finanzamt Eggenfelden die Erbschaft- und Schenkungsteuerstelle für die süd-ostbayerische Region zugeordnet, eine deutliche Aufwertung, die eine erneute Vergrößerung unumgänglich machte.

Das Gebäude in der Pfarrkirchener Strasse 65 (vormals Hausnummer 23 - 1912 vom Rentamt bezogen) wird seither wieder vom Finanzamt Eggenfelden genutzt (neue Adresse: Pfarrkirchener Strasse 65 und 71)

Künftig wird der Neubau eines zentralen Servicezentrums direkt an der Pfarrkirchener Strasse den Zugang zum Finanzamt erleichtern.

Abschließend ein Blick in die hauseigene Chronik; hier finden sich neben so erschütternden Einträgen wie:

09.10.1947: Im Hof des Finanzamts wurde ein Fahrrad gestohlen

auch Einträge über zwei Einbrüche ins Gebäude des Finanzamts. Im Februar 1927 und im März 1983 versuchten sich Einbrecher am Kassenschrank des Finanzamts. In beiden Fällen scheiterten sie aber an ihrer Aufgabe.

Zu den Zusatzinfos am rechten Rand