Stichwort- und Ansprechpartnersuche

Zusatzinfos am rechten Rand

Kontaktdaten

Anschrift

Finanzamt Deggendorf
Pfleggasse 18
94469 Deggendorf

Stadtplan

Öffnungszeiten Servicezentrum

Nur nach vorheriger Terminvereinbarung!

  • Mo, Di, Mi:
    7.30 - 13.00 Uhr
  • Do: 7.30 - 15.00 Uhr
  • Fr: 7.30 - 12.00 Uhr
  • Donnerstag (März bis Juni):
    7.30 - 17.00 Uhr

Details ...

Telefon

Hinweis: Die Be­ar­bei­tungs­stel­le Deggen­dorf des Finanz­amts München erreichen Sie unter
089 1252-0

Telefax

0991 384-150

E-Mail

poststelle.fa-deg@
finanzamt.bayern.de


ELSTER: Ihr Online-Finanzamt

Elster Logo


BayernPortal

Logo BayernPortal

Hauptinhaltsbereich

Pressearchiv

04.02.2009 - Deggendorfer Zeitung

13.000 Steuerbescheide sind unterwegs

Steuerzahler im Raum Deggendorf erhalten Geld zurück – 60.000 Bescheide pro Tag

Erfreuliche Post vom Finanzamt erhalten 13.000 Steuerzahler im Bereich des Finanzamts Deggendorf in den nächsten Tagen. Sie dürfen sich über eine Steuerrückerstattung freuen. „Voraussichtlich am 10. Februar werden die geänderten Steuerbescheide für das Jahr 2007 mit ungekürzter Entfernungspauschale zugestellt“, ,kündigt Pressebeauftragter Michael Albrecht an. Damit wird das Urteil des Bundesverfassungsgerichts umgesetzt, das die Streichung der Pauschale für die ersten 20 km zwischen Wohnung und Arbeitsstätte für verfassungswidrig erklärt hatte.

Die Steuerzahler im Raum Deggendorf sind laut Albrecht mit die ersten in ganz Bayern, die ihr Geld zurück erhalten. Die landesweit durchgeführte Erstattungsaktion habe am 28. Januar begonnen. Wegen der Masse der zu ändernden Steuerbescheide würden voraussichtlich erst am 18. März die letzten geänderten Bescheide ergehen. In ganz Bayern würden insgesamt fast 1,5 Millionen geänderte Steuerbescheide für das Jahr 2007 verschickt. Die Computer im zentralen Rechenzentrum müssten somit zusätzlich durchschnittlich 60.000 Steuerbescheide pro Tag bewältigen.

Ab sofort können nach Angaben des Finanzamts Deggendorf wieder für jeden Arbeitstag ab dem 1. Kilometer 30 Cent pro Kilometer einfacher Wegstrecke als Werbungskosten abgezogen werden.

Der maximale Jahresbetrag, der zusätzlich als Werbungskosten geltend gemacht werden kann, beträgt bei Arbeitnehmern mit mindestens 20 km einfacher Wegstrecke 1380 Euro, bei Arbeitnehmern mit weniger als 230 Arbeitstagen pro Jahr oder einer kürzeren Entfernung als 20 km entsprechend weniger. Abhängig vom persönlichen Steuersatz und der Höhe der übrigen Werbungskosten kann man somit auf eine Steuerrückzahlung von einem einstelligen Betrag bis hin zu ca. 550,- Euro hoffen.

„Die einzelnen Änderungen sind jeweils in den Bescheiden erläutert. Darin ist auch ersichtlich, wie die ungekürzte Entfernungspauschale berechnet wurde“, so Albrecht.

Aufgrund der hohen Anzahl der geänderten Bescheide bittet das Finanzamt Deggendorf darum, von telefonischen Nachfragen möglichst abzusehen. In begründeten Fällen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Finanzamts selbstverständlich wie gewohnt für Rückfragen zur Verfügung. dz

Weitere Informationen sowie einen Katalog mit häufig gestellten Fragen (FAQ) gibt es auch im Internet unter www.Finanzamt-Deggendorf.de

Zu den Zusatzinfos am rechten Rand