Stichwort- und Ansprechpartnersuche

Zusatzinfos am rechten Rand

Kontaktdaten

Postanschrift

Finanzamt Ansbach
Postfach 608
91511 Ansbach

Weitere Adressen

Öffnungszeiten Servicezentren

  • Montag, Dienstag, Mittwoch:
    8.00 - 13.00 Uhr
  • Donnerstag:
    8.00 - 18.00 Uhr
  • Freitag:
    8.00 - 12.00 Uhr

Telefon

Telefax

Ansbach: 0981 16-333

Dinkelsbühl: 09851 5737-607

Rothenburg: 09861 706-511

E-Mail

Ansbach:
poststelle.fa-an@
finanzamt.bayern.de

Dinkelsbühl:
poststelle.fa-dkb@
finanzamt.bayern.de

Rothenburg:
poststelle.fa-rot@
finanzamt.bayern.de


ELSTER: Ihr Online-Finanzamt

Elster Logo


BayernPortal

Logo BayernPortal

Hauptinhaltsbereich

Amtsbezirk

Größe und Lage

Der gemeinsame Amtsbezirk des Finanzamts Ansbach und seiner beiden Außenstellen Dinkelsbühl und Rothenburg ob der Tauber umfasst eine Fläche von über 2.000 qkm. Die bis 2006 selbständigen Amtsbezirke der beiden Außenstellen hatten daran zusammen einen Anteil von über 824 qkm (frühere Landkreise Dinkelsbühl, Feuchtwangen und Rothenburg ob der Tauber).

Der heutige Amtsbezirk reicht vom Gebiet um den Hesselberg - mit Wassertrüdingen - im Süden bis zum Rangau im Norden und ist damit flächenmäßig einer der größten Bezirke in Bayern.

Gemeinden im Amtsbezirk

Zum Amtsbezirk des Finanzamts Ansbach mit seinen Außenstellen Dinkelsbühl und Rothenburg gehören die folgenden Städte und Gemeinden:

  • 91587 Adelshofen
  • 91522 Ansbach
  • 91722 Arberg
  • 91589 Aurach
  • 91572 Bechhofen
  • 91590 Bruckberg
  • 91592 Buch am Wald
  • 91595 Burgoberbach
  • 91596 Burk
  • 91598 Colmberg
  • 91599 Dentlein
  • 91583 Diebach
  • 90599 Dietenhofen
  • 91550 Dinkelsbühl
  • 91601 Dombühl
  • 91602 Dürrwangen
  • 91725 Ehingen
  • 91555 Feuchtwangen
  • 91604 Flachslanden
  • 91607 Gebsattel
  • 91726 Gerolfingen
  • 91608 Geslau
  • 91560 Heilsbronn
  • 91567 Herrieden
  • 91610 Insingen
  • 91731 Langfurth
  • 91611 Lehrberg
  • 91578 Leutershausen
  • 91586 Lichtenau
  • 91732 Merkendorf
  • 91734 Mitteleschenbach
  • 91614 Mönchsroth
  • 91564 Neuendettelsau
  • 91616 Neusitz
  • 91617 Oberdachstetten
  • 91541 Ohrenbach
  • 91737 Ornbau
  • 91580 Petersaurach
  • 91740 Röckingen
  • 91541 Rothenburg
  • 91622 Rügland
  • 91623 Sachsen
  • 91583 Schillingsfürst
  • 91625 Schnelldorf
  • 91626 Schopfloch
  • 91628 Steinsfeld
  • 91743 Unterschwaningen
  • 91717 Wassertrüdingen
  • 91746 Weidenbach
  • 91629 Weihenzell
  • 91744 Weiltingen
  • 91631 Wettringen
  • 91632 Wieseth
  • 91634 Wilburgstetten
  • 91635 Windelsbach
  • 91575 Windsbach
  • 91749 Wittelshofen
  • 91639 Wolframs-Eschenbach
  • 91637 Wörnitz

Land und Leute

Ansbach, die Stadt des fränkischen Rokoko, liegt im südwestlichen Teil Mittelfrankens am Rande des Naturparks Frankenhöhe in waldreicher Landschaft nahe der Autobahn Nürnberg - Heilbronn. Es wird von der Bundesstraße 13 ( München - Würzburg ) durchquert.

Für den Schienenverkehr ist Ansbach ein Knotenpunkt. Hier kreuzen sich die Hauptstrecken München - Hamburg und Nürnberg - Stuttgart. Die Umgebung hat noch immer vorwiegend landwirtschaftliche Struktur. Demzufolge erlangten Viehaufzucht und Viehhandel im Zusammenhang mit Großschlächtereien und fleischverarbeitender Industrie erhebliches Gewicht. In den letzten Jahrzehnten wurde die wirtschaftliche Erschließung Westmittelfrankens und damit auch des Großkreises Ansbach vorangetrieben. Metall-, roh- und kunststoffverarbeitende Betriebe, Kartonagen-, Nähseiden- und Pinselfabrikationen erzielen weit über diesen Raum hinaus Bedeutung. Ferner ist eine Aufwärtsentwicklung der mittelständischen Betriebe zu verzeichnen. Insbesondere ein neues Einzelhandelszentrum erlangte überregionale Bedeutung.

Eine Vielzahl von Behörden und öffentlichen Einrichtungen hat Ansbach den Ruf einer  "Beamtenstadt" eingebracht. So ist die rund 40.000 Einwohner zählende Stadt Sitz der Regierung von Mittelfranken. Nicht unerwähnt bleiben sollen Verwaltungsgerichtshof, Verwaltungsgericht, Direktion für Ländliche Entwicklung, Bezirksverwaltung, Bezirkskrankenhaus, Fachhochschule und nicht zuletzt die Landesfinanzschule Bayern. In Neuendettelsau befindet sich das Evangelisch-Lutherische Diakoniewerk, in Triesdorf die Lehranstalt der Staatlichen Fachhochschule Weihenstephan.

Zu den Zusatzinfos am rechten Rand