Finanzamt Kulmbach: Über uns - Amtsbezirk

Stichwort- und Ansprechpartnersuche

Zusatzinfos am rechten Rand

Kontaktdaten

Anschrift

Finanzamt Kulmbach
Georg-Hagen-Str. 17
95326 Kulmbach

Weitere Adressen

Öffnungszeiten Servicezentrum

Montag: 8.00 - 13.00 Uhr
Dienstag: 8.00 - 13.00 Uhr
Mittwoch: 8.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag: 8.00 - 13.00 Uhr
und 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr

Telefon

Telefax

09221 650-283

E-Mail

poststelle.fa-ku@
finanzamt.bayern.de



ELSTER: Ihr Online-Finanzamt

Elster Logo


BayernPortal

Logo BayernPortal

Hauptinhaltsbereich



Amtsbezirk

Der Amtsbezirk des Finanzamts Kulmbach deckt sich mit dem Gebiet des Landkreises Kulmbach.

Im Landkreis Kulmbach leben und arbeiten rund 76.000 Menschen. Davon allein in der Großen Kreisstadt Kulmbach nahezu 27.000.

Insgesamt 22 Städte, Märkte und Gemeinden auf einer Fläche von 656,53 km² gehören zum Zuständigkeitsbereich des Finanzamts Kulmbach.

Der gesamte Amtsbereich liegt im ehemaligen Zonenrandgebiet und verfügt über eine ausgewogene Wirtschaftsstruktur mit moderner Industrie, Firmen von Rang und Namen und einem starken Handwerk. Da aber viele Unternehmen auf die Produktion von Konsumgütern ausgerichtet sind, machen sich wirtschaftliche Schwankungen rasch bemerkbar.

Wer Kulmbach hört, der denkt unwillkürlich auch an Bier. Kulmbach ist eine der bedeutendsten Braustädte in Deutschland. Rund 2 Millionen Hektoliter Gerstensaft werden jährlich in Kulmbach gebraut. Mit der Brauindustrie ist auch die Mälzereiindustrie eng verbunden. Kulmbach war früher nach Olmütz die Stadt mit der größten Handelsmalzkapazität auf dem Kontinent. Die Ertragslage der Kulmbacher Mälzereien ist jedoch heute durch den starken ausländischen Konkurrenzdruck gekennzeichnet.

Weitere wichtige Branchen im Landkreis Kulmbach sind das Nahrungs- und Genussmittelgewerbe, die Backmittelherstellung und die Textil- und Bekleidungsindustrie. Kulmbach ist ein bedeutender Medienstandort und verfügt über ein qualitativ hochwertiges Angebot im schulischen Bereich. Die Bundesanstalt für Fleischforschung hat ihren Sitz in der Stadt Kulmbach und in Kulmbach-Steinenhausen ist das Bayerische Landesamt für Umweltschutz – Außenstelle Nordbayern beheimatet.

Sowohl die Entwicklung der Bevölkerungszahlen, als auch der sozialen Verhältnisse als Spiegelbild des regen Wirtschaftslebens im Kulmbacher Raum führten zu laufenden Steigerungen des Steueraufkommens .

Informationen zur historischen Entwicklung des Amtsbezirks finden Sie in unserer Rubrik Über uns/Geschichte

Zu den Zusatzinfos am rechten Rand