Stichwortsuche:

Zusatzinfos am rechten Rand

Hände befestigen einen Teil eines Steuererklärungsformulars, der als Einkaufsliste verwendet wird auf einem Magnetbrett

ELSTER - Papier sinnvoll nutzen

Newsletter-Abo

Über wichtige Neueinstellungen und Änderungen auf unseren Internetseiten informieren wir Sie auch gerne per E-Mail.

Mehr Infos und Anmeldung

Hauptinhaltsbereich

Wissenswertes zum Dateiformat FormsForWeb (FFW)

Bundeseinheitliche Steuerformulare werden heute im Format FormsForWeb (FFW) über das Formular-Management-System (FMS) der Bundesfinanzverwaltung bereitgestellt und sind auch auf unseren Internetseiten unter der Rubrik Formulare aufrufbar. Erfahren Sie hier, was Sie bei der Verwendung von FFW-Formularen beachten sollten.

Inhalt:

1. Welche Formulare werden im FFW-Format angeboten?

Im FFW-Format angeboten werden die Steuererklärungsformulare für die Veranlagungssteuern ab dem Jahr 2006, die Antragsformulare für das Lohnsteuer-Ermäßigungsverfahren und jahresunabhängige bundeseinheitliche Steuervordrucke.

Andere, insbesondere landesspezifische Vordrucke werden als PDF-Dateien bereit gestellt.

2. Was sind die Vorteile der FFW-Formulare?

Anders als bei herkömmlichen ausfüllbaren PDF-Dateien können in FFW-Formulare eingegebene Daten ohne zusätzliche kostenpflichtige Software gespeichert und später erneut bearbeitet werden. Sie können also das Ausfüllen eines FFW-Formulars jederzeit unterbrechen und später fortsetzen. Fehlerhafte Eingaben können Sie auch nach Schließen des Formulars noch korrigieren.

Daneben eröffnen FFW-Formulare einige weitere nützliche Anwendungsmöglichkeiten, die nachstehend an geeigneter Stelle angesprochen werden.

3. Barrierefreier Modus

Formulare im Dateiformat FormsForWeb können auch mit einem Sprachausgabeprogramm (Screenreader) genutzt werden.

Dazu muss das Formular nach dem Aufruf in den barrierefreien Modus umgestellt werden. Die entsprechende Schaltfläche befindet sich am oberen Bildschirmrand und kann auch mit der Tastenkombination ALT + 9 bzw. Umschalt + ALT + 9 ausgelöst werden.

Bitte beachten Sie hierzu auch unseren aktuellen Hinweis

4. Online-Bearbeitung im Browser

4.1. Formular online öffnen und anzeigen

FFW-Formulare werden wie PDF-Vordrucke durch einen Mausklick auf den entsprechenden Eintrag auf unserem Vordruckserver geöffnet.

Anders als bei PDF-Vordrucken werden FFW-Formulare jedoch nicht in einem speziellen Anzeigeprogramm (z. B. Acrobat Reader) dargestellt, sondern in einem neuen Fenster Ihres Browsers.

Das Browser-Fenster zeigt über dem gewählten Vordruck am oberen Rand die Bedienungsleiste des Formular-Management-Systems (FMS) der Bundesfinanzverwaltung.

FFW-Formulare werden ausschließlich über die Schaltflächen der FMS-Bedienungsleiste bearbeitet.

Jede Seite eines mehrseitigen Vordrucks ist dort durch ein eigenes Symbol repräsentiert. Klicken Sie auf diese Symbole, um die jeweilige Vordruckseite anzuzeigen.

Hinweis:

Die Bearbeitung von FFW-Formularen über das Formular-Management-System (FMS) der Bundesfinanzverwaltung setzt eine permanente Internetverbindung voraus.

Sie können jedes Steuerformular aber auch als Formularpaket herunterladen und offline ausfüllen und speichern. Näheres dazu unten im Abschnitt "Offline-Bearbeitung mit dem FormsForWeb®Filler".

4.2. Ausfüllen und Navigieren

Das Ausfüllen der Eingabefelder erfolgt wie gewohnt. Mit der TAB-Taste oder per Mausklick wechseln Sie in das nächste Eingabefeld.

Zu den einzelnen Formularseiten gelangen Sie durch Klick auf die entsprechenden Seitensymbole in der Bedienungsleiste des Formular-Management-Systems.

Formularinterne Berechnungen und Übertragungen von Werten werden wie bei ausfüllbaren PDF-Dateien automatisch durchgeführt. Plausibilitätsüberprüfungen senken das Risiko von Falscheingaben.

4.3. Ausdrucken des online ausgefüllten Formulars

Der Ausdruck eines online bearbeiteten FFW-Formulars erfolgt in zwei Schritten:

  1. Klicken Sie zunächst auf die Schaltfläche "Formular drucken" in der FMS-Bedienungsleiste. Das FMS erzeugt daraufhin eine PDF-Datei Ihres ausgefüllten Vordrucks, die nach einigen Sekunden in Ihrem PDF-Betrachtungsprogramm (z. B. Acrobat Reader) automatisch geöffnet wird.
  2. Der eigentliche Ausdruck des Vordrucks erfolgt dann wie gewohnt über die Druckfunktion Ihres PDF-Betrachtungsprogramms.

Tipp:

Mit Ihrem PDF-Anzeigeprogramm können Sie regelmäßig eine Kopie des aktuell angezeigten Dokuments auf Ihrer Festplatte speichern. Auf diese Weise können Sie ausgefüllte Vordrucke nunmehr auch für Ihre Zwecke elektronisch archivieren.

Übersenden Sie diese PDF-Datei aber nicht an Ihr Finanzamt!

Steuererklärungen und Steueranmeldungen können elektronisch nur mit dem Steuererklärungsprogramm ElsterFormular, einer kommerziellen Steuersoftware, die Elster unterstützt oder das ElsterOnline-Portal abgegeben werden.

4.4. Druckvorlagen erstellen

Wenn Sie einen Vordruck lediglich leer ausdrucken und handschriftlich ausfüllen möchten, können Sie hierzu ein PDF-Dokument ausdrucken und speichern. Hierzu benötigen Sie ein PDF-Betrachtungsprogramm wie den Acrobat Reader.

Klicken Sie zunächst in unserer Rubrik Formulare auf den Link zum Öffnen des gewünschten Formulars und dann in der FMS-Bedienungsleiste des neu geöffneten Fensters auf die Schaltfläche "Leeres PDF herunterladen".

Der Vordruck wird in Ihrem PDF-Betrachtungsprogramm geöffnet. Sie können jetzt die Datei ausdrucken und eine Kopie davon für eine spätere Offlinenutzung auf Ihrer Festplatte speichern.

4.5. Speichern der eingegebenen Daten

In ein FFW-Formular online eingegebene Daten können Sie auf Ihrer Festplatte speichern. Sie können damit das Ausfüllen des Vordrucks unterbrechen und später fortsetzen oder Eingaben nachträglich korrigieren.

Die Speicherung der Daten erfolgt im Dateiformat XML (Dateierweiterung ".xml"). XML ist das heute gängige Format zum Austausch von Daten zwischen unterschiedlichen Softwareprogrammen.

Zum Speichern Ihrer eingegebenen Daten klicken Sie in der Bedienungsleiste des FMS auf die Schaltfläche "XML-Daten herunterladen". Folgen Sie dann den Anweisungen auf dem Bildschirm. Die Daten werden im XML-Format an dem von Ihnen gewählten Ordner Ihrer Festplatte gespeichert.

Bitte nehmen Sie an der abgespeicherten XML-Datei keine Änderungen vor, da die Datei ansonsten ggf. nicht mehr verwendet werden kann!

4.6. Gespeicherte Daten weiterbearbeiten

Wenn Sie das Ausfüllen eines Vordrucks fortsetzen möchten, müssen Sie die auf Ihrem Rechner gespeicherte XML-Datei wieder über das Internet in das Formular-Management-System (FMS) der Bundesfinanzverwaltung hochladen. Ihre Eingaben werden dadurch wieder im zugehörigen Vordruck angezeigt.

Klicken Sie dazu auf der FMS-Startseite

auf den Link [XML-Datei hochladen] und folgen Sie dann den Anweisungen auf dem Bildschirm. Den Link auf die FMS-Startseite finden Sie auch auf allen Unterseiten unserer Rubrik Formulare, auf denen FFW-Formulare eingestellt sind.

Nach wenigen Sekunden können Sie die Bearbeitung Ihres Vordrucks fortsetzen.

5. Offline-Bearbeitung mit dem Programm „FormsForWeb® Filler“

Jedes FFW-Steuerformular können Sie auch als Formularpaket (Dateiformat *.ffwp) herunterladen und offline bearbeiten.

Öffnen Sie dazu über unsere Rubrik Formulare das gewünschte Formular.

Klicken Sie dann in der FMS-Bedienungsleiste auf die Schaltfläche "Formularpaket herunterladen" und speichern Sie das Paket in dem gewünschten Verzeichnis Ihres Rechners.

Für die Offline-Bearbeitung benötigen Sie das Programm FFW-Filler, das Sie kostenlos auf der Internetseite http://www.lucom.com/service/downloads/index.html herunterladen können. Zur Gewährleistung der vollen Funktionalität eines Formulars sollten Sie stets mit der aktuellen Version dieses Programms arbeiten.

Wenn Sie den FFW-Filler installiert haben, können Sie den Vordruck (Dateiformat *.ffwp) durch einen Doppelklick öffnen und bearbeiten. Die ausgefüllten Vordrucke können Sie zusammen mit den eingegebenen Daten auf Ihrer Festplatte speichern und direkt (d. h. ohne Verwendung eines PDF-Anzeigeprogramms) ausdrucken.

Tipp :

Ein heruntergeladenes Formularpaket enthält neben dem eigentlichen Vordruck auch evtl. bereits online eingegebene Daten.

Sie können daher eine online begonnene Bearbeitung unterbrechen und mit dem heruntergeladenen Formularpaket zu einem beliebigen späteren Zeitpunt auch offline fortsetzen.

6. Weitere Informationen

Zu den Zusatzinfos am rechten Rand