Stichwort- und Ansprechpartnersuche

Zusatzinfos am rechten Rand

Kontaktdaten

Postanschrift

Finanzamt Cham
mit Außenstellen
Postfach 12 53
93402 Cham

Weitere Adressen

Öffnungszeiten Service­zentren

  • Montag bis Freitag:
    7.30 - 12.00 Uhr
  • Donnerstag zusätzlich:
    13.30 - 16.00 Uhr

Details ...

Telefon

Telefax

09971 488- ...

  • Cham: -199
  • Bad Kötzting: -450
  • Waldmünchen: -550
  • BP Cham: -399

E-Mail

poststelle.fa-cha@...


Elster Online-Portal

Elster Logo


BayernPortal

Logo und Link BayernPortal - öffnet in neuem Fenster


Der direkte Draht zur Staatsregierung

Bayern | Direkt

Hauptinhaltsbereich

Willkommen!

Einführung der Zentralen Eingangsbearbeitungsstelle (ZEB) zum 01.04.2017

Unsere Servicezentren in Cham, Bad Kötzting und Waldmünchen können Steuererklärungen in Papierform ab sofort nur noch entgegennehmen und unmittelbar und ohne vorherige Belegprüfung an das Scanzentrum Wunsiedel senden, um Ihre Daten in elektronische Weiterverarbeitungsprozesse überzuführen.
Reichen Sie Ihre Steuererklärung am besten elektronisch ein (ElsterOnline), denn Ihre Daten werden bereits bei Ihrer Eingabe auf Plausibilität geprüft und können im Finanzamt direkt ohne Medienbruch weiterverarbeitet werden. So wird in der Regel eine noch schnellere Bearbeitung möglich.

Bitte beachten Sie:

In letzter Zeit gehen beim Finanzamt Cham wieder vermehrt Telefonanrufe wegen der Kfz-Steuer ein.
Das Finanzamt als Landesbehörde des Freistaates Bayern hat mit der Kfz-Steuer, die seit 2009 reine Bundessteuer ist, nichts mehr zu tun. Zuständig für die Kfz-Steuer ist seit dieser Zeit der Zoll. Aus diesem Grund können wir auch keinerlei Auskünfte erteilen, da wir keine entsprechenden Daten mehr haben.

Kontakt-Informationen des Zolls

Häufig nachgefragt

Aktuelle Themen

Abgabefrist für die Steuererklärung 2016

Grundsätzlich gilt auch für die Steuererklärung 2016 noch die bisherige gesetzliche Abgabefrist bis 31. Mai. Wer seine Steuererklärung aber authentifiziert elektronisch an das Finanzamt übermittelt, hat in Bayern bereits heuer zwei Monate mehr Zeit.

Hierzu: Pressemitteilung des StMFLH vom 10.04.2017

Betrüger versenden E-Mails im Namen des Bundeszentralamtes für Steuern

Aktuell versuchen Betrüger wieder, per E-Mail an Konto- und Kreditkarteninformationen von Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern zu gelangen. Sie geben sich per E-Mail als "Bundeszentralamt für Steuern" aus und behaupten, die betroffenen Bürger hätten Anspruch auf eine Steuerrückerstattung. Um diese zu erhalten, müsse ein in der E-Mail verlinktes Formular ausgefüllt werden.

Das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) warnt auf seiner Homepage http://www.bzst.de/DE/Home/home_node.html davor, auf solche oder ähnliche E-Mails zu reagieren, da Aufforderungen zur Beantragung von Steuererstattungen nicht per E-Mail verschickt und Kontenverbindungen nie in dieser Form abgefragt werden.

Ausbildung im öffentlichen Dienst ab Herbst 2018

Im Herbst 2018 sind bei den staatlichen und kommunalen Einstellungsbehörden wieder zahlreiche Ausbildungsplätze zu vergeben.

Wichtig: Die Anmeldefrist für Ihren Einstieg in der Qualifikationsebene 3 (mindestens unbeschränkte Fachhochschulreife) endet am 09.07.2017!

Weitere Themen

Zu den Zusatzinfos am rechten Rand