Stichwort- und Ansprechpartnersuche

Zusatzinfos am rechten Rand

Dienstgebäude

Finanzamt Bamberg
Martin-Luther-Straße 1
96050 Bamberg
Verkehrsverbindung

Öffnungszeiten Servicezentrum

Montag: 8.00 - 13.00 Uhr
Dienstag: 8.00 - 13.00 Uhr
Mittwoch: 8.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag: 8.00 - 17.00 Uhr
Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr
Details...

Telefon

Telefax

0951 84-230

E-Mail

poststelle.fa-ba@...


Elster Online-Portal

Elster Logo


BayernPortal

Logo und Link BayernPortal - öffnet in neuem Fenster


Der direkte Draht zur Staatsregierung

Bayern | Direkt

Hauptinhaltsbereich

Willkommen beim Finanzamt Bamberg!

Achtung: Neue Steuernummern für den Bereich Land- und Forstwirtschaft

Beim Finanzamt Bamberg wird der Allgemeine Veranlagungsbereich neu strukturiert. Es wird eine zentrale Veranlagungsstelle für sämtliche Steuerpflichtigen mit land- und forstwirtschaftlichen Einkünften eingerichtet. Aus diesem Grund erhalten die betroffenen Steuerpflichtigen neue Steuernummern, sowohl für den Bereich Land- und Forstwirtschaft, als auch für die Einkommensteuer und alle anderen wirtschaftlichen Tätigkeiten. Die Steuernummern (207/191/........ bzw. 207/195/..........) werden in den nächsten Tagen allen betroffenen Steuerpflichtigen bzw. den gespeicherten Empfangsbevollmächtigen mitgeteilt und ersetzen die bisherigen Steuernummern.

Die neuen Ansprechpartner für den land- und forstwirtschaftlichen Veranlagungsbezirk werden in den nächsten Wochen auf der Internetseite des Finanzamts veröffentlicht. Es muss bis dahin mit einer eingeschränkten telefonischen Erreichbarkeit des Veranlagungsbereiches gerechnet werden.
Wir bitten dafür um Verständnis.

Häufig nachgefragt

Aktuelle Themen

Betrüger versenden E-Mails im Namen des Bundeszentralamtes für Steuern

Aktuell versuchen Betrüger wieder, per E-Mail an Konto- und Kreditkarteninformationen von Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern zu gelangen. Sie geben sich per E-Mail als "Bundeszentralamt für Steuern" aus und behaupten, die betroffenen Bürger hätten Anspruch auf eine Steuerrückerstattung. Um diese zu erhalten, müsse ein in der E-Mail verlinktes Formular ausgefüllt werden.

Das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) warnt auf seiner Homepage http://www.bzst.de/DE/Home/home_node.html davor, auf solche oder ähnliche E-Mails zu reagieren, da Aufforderungen zur Beantragung von Steuererstattungen nicht per E-Mail verschickt und Kontenverbindungen nie in dieser Form abgefragt werden.

Ausbildung im öffentlichen Dienst

Im Herbst 2018 sind bei den staatlichen und kommunalen Einstellungsbehörden wieder zahlreiche Ausbildungsplätze zu vergeben.

Wichtig: Bitte beachten Sie die Anmeldefristen für Ihren Einstieg mit ...
... Quali oder mittlerer Reife: 01.02.2017 bis 01.05.2017
... mindestens unbeschränkter Fachhochschulreife: 21.03.2017 bis 09.07.2017

Weitere Themen

Zu den Zusatzinfos am rechten Rand